Dringlichkeitsstufe
KritischDie Maschine steht, bis die Störung beseitigt ist.
HochDie Maschine läuft, weißt große Einschränkung auf.
MittelDie Maschine läuft, weißt geringe Einschränkung auf.
NiedrigDie Maschine läuft, keine wichtigen Einschränkungen.
Definition
Die Störung führt zu einem Totalausfall der Produktion an dieser Maschine. Mit der Maschine ist keine Produktion möglich.
Die Störung führt zu einem ernsthaften Teilausfall der Produktion an dieser Maschine. Dies kann z. B. durch ständig wiederkehrende Störungen oder eine störungsbedingte Reduzierung der Produktionsgeschwindigkeit verursacht werden. Die Maschine kann produzieren, aber die Produktion ist eingeschränkt.
Die Störung führt zu einem geringen Teilausfall der Produktion an dieser Maschine, bzw. führt zu geringen funktionalen Einschränkungen der Maschine.
Durch die Störung entsteht kein oder ein nur sehr geringer Produktionsverlust, z. B. bei einem Fehler in der Dokumentation oder einem Schreibfehler in Fehlermeldungen.
Reaktion
innerhalb von 4 Stunden *
innerhalb von 7 Stunden *
innerhalb von 10 Stunden *
innerhalb von 14 Stunden *
Service Level Zusage
TEEPACK setzt Support-Spezialisten ein, um im Rahmen der im Servicevertrag vereinbarten Zeitdauer während der Ansprechzeiten eine Analyse per Fernwartungsverbindung durchzuführen. Der Kunde ist verpflichtet, entsprechende Dokumentation, Systeme und Personal zur Verfügung zu halten. Wenn diese Kunden-Ressourcen nicht verfügbar sind, wird die Dringlichkeitsstufe auf "hoch" herabgesetzt.
TEEPACK setzt Support-Spezialisten ein, um im Rahmen der im Service-Vertrag vereinbarten Zeitdauer während der Ansprechzeiten eine Analyse per Fernwartungsverbindung durchzuführen. Der Kunde ist verpflichtet, entsprechende Dokumentation, Systeme und Personal zur Verfügung zu halten, um den Fall zu lösen.
TEEPACK setzt Support-Spezialisten ein, um im Rahmen der im Service-Vertrag vereinbarten Zeitdauer während der Ansprechzeiten eine Analyse per Fernwartungsverbindung durchzuführen. Der Kunde ist verpflichtet, entsprechende Dokumentation, Systeme und Personal zur Verfügung zu halten, um den Fall zu lösen.
TEEPACK setzt Support-Spezialisten ein, um im Rahmen der im Service-Vertrag vereinbarten Zeitdauer während der Ansprechzeiten eine Analyse per Fernwartungsverbindung durchzuführen. Der Kunde ist verpflichtet, entsprechende Dokumentation, Systeme und Personal zur Verfügung zu halten, um den Fall zu lösen.

* Nach Eingang der Störungsmeldung per E-Mail oder Telefon gibt TEEPACK innerhalb der Geschäftszeiten eine Rückmeldung entsprechend der Reaktionszeit. Geschäftszeiten: Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 08:00 bis 14:00 Uhr CET (ausgenommen sind gesetzliche Feiertage und TEEPACK Brückentage)

Die dokumentierten Service Level Ziele gelten als Richtwerte für Reaktionszeiten des jeweiligen Falls. Diese Ziele werden zu Informationszwecken dokumentiert und sind nicht als rechtliche Verpflichtungen oder Vereinbarungen anzusehen.

An Maschinen mit anderen Steuerungen als IPC Steuerungen (Siemens S5, Saia und kundeneigene Umbauten) sowie DMC-Servoregler kann keine Fernwartung erfolgen. Mechanische Probleme können nicht per Fernwartung analysiert oder behoben werden. Die Fernwartung setzt einen, von TEPACK konfigurierten, MBConnect-Router und eine, durch den Kunde bereitgestellte, Internetverbindung zu dem MBConnect Router voraus.