Hochwertige Teeverpackung zum attraktiven Preis-Nutzen-Verhältnis

Gäb es die COMPACTA von TEEPACK nicht schon längst, müssten wir sie unbedingt erfinden, denn sie ermöglicht hochwertige Teeverpackung zu einem überzeugenden Kosten-Nutzen-Verhältnis, bei effizienter Funktionsweise und einfacher Bedienbarkeit.

Die COMPACTA ist eine multifunktionale Maschine in modularer Bauweise für hohe Flexibilität. Sie ermöglicht einen schnellen Wechsel von der Produktion von nackten Doppelkammer-Teebeuteln zur Herstellung von Doppelkammer-Teebeuteln in Heißsiegelfolie. 

Sie haben ganz genaue Vorstellungen davon, wie Ihr Tee verpackt werden soll? Die COMPACTA-Maschinen erledigen das für Sie.

2Compacta_a_00007_Bearbeitet.jpg

COMPACTA TAG

  • Doppelkammer-Teebeutel
  • Heftel oder Knoten
  • Produktionsgeschwindigkeit: bis zu 250 Beutel/Minute
  • Durch Plug-and-Produce-System leicht erweiterbar auf die Produktion von Teebeuteln mit HS-Umhüllung

COMPACTA HS MODULE

  • Doppelkammer-Teebeutel: nackter Beutel oder mit HS-Umhüllung
  • Heftel oder Knoten
  • Produktionsgeschwindigkeit bis zu 230 Beutel/Minute
  • Durch Plug-and-Produce-System leicht umbaubar auf die Produktion von nackten Teebeuteln

Tees, Früchte und Kräuter sind sensibel und wollen entsprechend liebevoll behandelt werden. Vom Anbau über Ernte und Transport bis zum Aufguss erfordern sie ein hohes Maß an Sorgfalt und Vorsicht im Umgang, damit Konsistenz, Geschmack und Aroma erhalten bleiben. Umso wichtiger ist die Verpackung, der Teebeutel.

An dieser Stelle zeigt sich TEEPACK immer wieder als Entwicklungs- und Technologieführer. 2012 etwa wurde TEEPACK für seinen „Luftknoter“ mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. Der „Luftknoter“, mit dem die COMPACTA von TEEPACK ausgestattet ist, besteht aus zwei Formhälften mit Führungskanälen, die die gewünschte Knotenform bilden. Durch Anlegen eines Vakuums wird der Faden durch die Führungskanäle gesaugt und anschließend zu einem Knoten zugezogen.

Insbesondere für Sie, unsere Kunden, hat der von TEEPACK patentierte „Luftknoter“ gravierende Vorteile: Bei dem prämierten Verfahren wird der Teebeutelfaden nicht mehr mittels Nadeln an das Etikett geknotet. Somit entfällt die Verwendung von speziell gehärteten und kostenintensiven Stahlnadeln – das senkt die Ersatzteilkosten spürbar. Die geringere Anzahl an Verschleißteilen macht das Vakuumverfahren bedienerfreundlich und reduziert zudem die Wartungskosten auf ein Minimum. Das ist auch für bereits arbeitende COMPACTA-Anlagen interessant, denn der „Luftknoter“ wäre nicht von TEEPACK, ließe er sich nicht in bestehende COMPACTA-Maschinenkonzepte leicht integrieren.