Die vertikale Form-, Füll und Verschließmaschine (VFFS) ist ein automatisiertes Verpackungssystem, das in allen Bereichen der Verpackungsindustrie eingesetzt werden kann und die effiziente Herstellung, das Befüllen und Verschließen von Beuteln in einer kompakten und platzsparenden Anlage ermöglicht. Die ersten vertikalen Schlauchbeutelmaschinen wurden bereits 1936 gebaut, um die steigende Nachfrage nach dem maschinellen Verpacken in Kunststofffolien zu stillen – und auch heute ist die vertikale Form-, Füll- und Verschließmaschine die erste Wahl, wenn es um das Verpacken diverser Produkte geht.Verschiedene Beutelvarianten können mit nur einer Maschine hergestellt und somit das Verpacken eines breiten Sortiments sichergestellt werden: Vom aromatischen Kaffee über Trockenprodukte, Frischeprodukte, Tiefkühlkost, Tierfutter bis hin zu Produkten aus dem Non-Food-Bereich. Gewürze werden in der Regel in schlichten, durchsichtigen Seitenfaltbeuteln verpackt, brüchige Süßwaren in luxuriösen Blockbodenbeuteln präsentiert und Kaffee erhält unter Schutzbegasung die perfekte Atmosphäre, um sein besonderes Aroma zu bewahren. Die spezifischen Anforderungen der Produkte an ihre Verpackung sind vielfältig – und sie können alle durch die modulare Bauweise der vertikalen Form-, Füll- und Verschließmaschine erfüllt werden.

Die Dosierung

Um sicherzustellen, dass sich im verpackten Beutel immer die definierte Menge des Produkts befindet, ist eine Dosierung vor der Befüllung erforderlich. Schüttgüter wie Cerealien, Pasta oder auch Trockenfutter für Tiere werden auf Grundlage ihres Füllgewichts anhand einer Mehrkopfwaage verpackt; pulvrige oder fein gemahlene Produkte wie gemahlener Kaffee, Tee oder Mehl werden durch die Schneckendosierung exakt dosiert und anschließend verpackt. Produkte wie Reis oder Hülsenfrüchte können über die Becherdosierung volumetrisch gemessen werden, bevor sie verpackt werden.

Der Verpackungsprozess

Die Verpackungsfolie wird, ausgehend von der Materialrolle, über das sogenannte Formatrohr gezogen, zu einem Schlauch geformt und durch ein kontaktfreies Längssiegelsystem verschlossen. Durch das nachfolgende Zusammendrücken und Querversiegeln des Folienschlauchs entsteht der befüllbereite Verpackungsbeutel. Das dosierte Produkt wird anschließend in den Beutel eingefüllt und dieser dann durch eine Querversiegelung des Kopfes verschlossen.

Vertikale Form-, Füll- und Verschließmaschine ZENOBIA

Die ZENOBIA, unsere vertikale Schlauchbeutelmaschine, ist nahezu unbegrenzt in allen Branchen einsetzbar. Ob Tee, Kaffee, Trockenprodukte, Tiefkühlkost, Frischeprodukte,Tierfutter oder Nonfood: Durch das modulare Maschinenkonzept und dem umfangreichen Aus- und Aufrüstungsbaukasten, passt sich die Maschine den Ansprüchen und Bedürfnissen des Produkts an und bietet dadurch höchste Flexibilität an.

Datenblatt ZENOBIA

Download PDF · 3 MB

Technische Daten ZENOBIA

Download PDF · 771 KB