Für einen besonderen Teegenuss ist neben der Ziehzeit und der genauen Wassertemperatur die richtige Teemenge von entscheidender Bedeutung. Dabei ist die richtige Teemenge eine Wissenschaft für sich. Eine verbreitete Faustregel besagt: Ein Teelöffel loser Teeblätter auf eine Tasse Tee. Dass sich diese Faustregel nur bedingt bewahrheitet, liegt darin begründet, dass das Volumen des Tees von seinem Gewicht abweicht. Folglich bereiten viele Menschen ihren Tee mit zu viel oder zu wenig Teeblättern zu.

Teebeutel bieten hier einen entscheidenden Vorteil: Für die Zubereitung einer Tasse Tee findet sich im Beutel immer exakt die richtige Menge Tee – und zwar optimal auf die entsprechende Teesorte angepasst. Um dies zu gewährleisten, ist im Produktionsprozess von Teebeuteln eine automatische Gewichtskontrolle integriert.

Schachtelweise optimierter Teegenuss

Die Teebeutel-Verpackungsmaschine PERFECTA bietet mit ihrem Modul »Gewichtskontrolle« eine ideale Automatisierung. Schachteln, die auf der integrierten Waage nicht den Gewichtsvorgaben entsprechen, werden durch das Modul ausgeworfen und gelangen nicht in den weiteren Produktionskreislauf. Bestehend aus einer Kontrollwaage, einer Schnittstelle für den Datenaustausch und einem Fehlschachtelauswurf, lässt sich das Modul optional in die PERFECTA-Steuerung integrieren.

Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, werden die Schachteln nach ihrer Befüllung zur vollautomatischen Gewichtskontrolle übergeben. Das Gewicht der Schachtel wird mit den vorab definierten und in der Maschinensteuerung hinterlegten Grenzwerten verglichen und das Volumen des abzufüllenden Tees kontinuierlich und automatisiert geregelt.

Befindet sich das erfasste Gewicht innerhalb der Toleranz, setzt die Schachtel ihren Weg in Richtung der weiteren Produktion fort. Liegt das Gewicht außerhalb des festgelegten Toleranzbereichs, greift der »Fehlschachtelauswurf« ein. Die fehlerhafte Schachtel wird von einem Schieber angehalten und durch einen Pneumatikzylinder anschließend aussortiert.

Somit gleicht das System etwaige Gewichtsabweichungen automatisch aus. Im Gegensatz zu einer manuellen Prüfung und Korrektur der Dosierung kann die maschinelle Gewichtskontrolle umgehend bei dem Auftreten der tendenziellen Abweichung reagieren und regulieren – und das rund um die Uhr. Durch die unmittelbare Anpassungen der Dosierung wird eine konstante Qualität und wirtschaftliche Produktion gewährleistet.